Tage
Stunden
Minuten
Sekunden


Unser Kandidat im Wahlkreis 175, Wetterau II:

www.johanneswiegelmann.de

Für die Städte und Gemeinden Altenstadt, Büdingen, Gedern, Glauburg, Hirzenhain, Kefenrod, Limeshain und Ortenberg.

Unser Kandidat im Wahlkreis 177, Wetterau I:

www.armin-haeuser.de

Für die Städte und Gemeinden Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach, Echzell, Florstadt, Friedberg (Hessen), Karben, Münzenberg, Nidda, Niddatal, Ober-Mörlen, Ranstadt, Reichelsheim (Wetterau), Rockenberg, Rosbach v. d. Höhe, Wölfersheim und Wöllstadt.


Briefwahl

Es gibt viele Gründe, warum man am Tag der Bundestagswahl am 26.09. keine Zeit findet, um persönlich im Wahllokal wählen zu gehen.
Hier hilft die Briefwahl.

1 Etwa 4 bis 6 Wochen vor der Wahl erhalten Sie Ihre Wahlbenachrichtigungskarte automatisch per Post nach Hause.

2 Auf der Karte füllen Sie den Antrag auf Briefwahl aus und senden diesen an Ihre Stadt/Gemeinde zurück. Sie können die Briefwahl auch formlos per E-Mail oder Brief beantragen. Manche Städte und Gemeinden bieten sogar Online-Formulare (LINK) an.

3 Wenige Tage später haben Sie Ihre Wahlunterlagen in der Post.

4 Füllen Sie den Stimmzettel ganz bequem zu Hause aus und stecken Sie die Wahlunterlagen wie beschrieben in die Umschläge.

5 Die Rücksendung erfolgt portofrei per Post, einfach in den nächsten Briefkasten werfen. Wichtig: Ihre Briefwahlunterlagen müssen bis zum Wahltag (26.09.) im Rathaus angekommen sein.


Erststimme? Zweitstimme? Was?

Bei der Bundestagswahl am 26.09. können die Wählerinnen und Wähler zwei Kreuze auf dem Stimmzettel machen:

Mit der Erststimme wählt man einen Kandidaten oder eine Kandidatin aus dem eigenem Wahlkreis.

Die Zweitstimme entscheidet über die Mehrheitsverhältnisse im Bundestag – also darüber, wie viele Sitze im Bundestag jeweils einer Partei zustehen.