„Damit die vom Hochwasser betroffenen Bürgerinnen und Bürger schnell und unbürokratische Hilfe bekommen, freuen wir uns sehr, dass wir heute die Finanzhilfeaktion im Wetterauer Kreistag parteiübergreifend beschlossen haben“, so die beiden Fraktionsvorsitzenden der Wetterauer Kreiskoalition, Christine Jäger (SPD) und Sebastian Wysocki (CDU).

Die Finanznothilfeaktion kann nun beim zuständigen Regierungspräsidium beantragt werden. Nach Genehmigung des Antrages haben die Bürgerinnen und Bürger damit die Möglichkeit, staatliche Hilfe für diese akute Notlage zu erhalten.

Durch die Finanzhilfeaktion können bis zu einem Drittel der festgestellten Schäden mit staatlichen Mitteln ersetzt werden. „Die Bürgerinnen und Bürger können damit erste Schäden beseitigen“, so die beiden Fraktionsvorsitzenden weiter.

Die Elementarschäden-Richtlinie ist auch auf der Homepage des hessischen Innenministeriums veröffentlicht.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag