„Aller Voraussicht nach steigt der Wetteraukreis ab kommenden Freitag in die nächste Stufe der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen auf. Somit finden an allen Wetterauer Schulen wieder in allen Jahrgangsstufen der Präsenzunterricht statt. Der Wetteraukreis handelt schnell und setzt schon am kommenden Dienstag Verstärkerbusse auf den meistbefahrenen Linien ein“, begrüßt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Patrick Appel, die Ankündigung von Landrat Jan Weckler.

Verständlich sei, dass aus organisatorischen Gründen die Busse nicht schon am Freitag, sondern direkt nach Pfingsten starten würden. Der Start des Präsenzunterrichts für alle Jahrgangsstufen ist für viele mit Freude verbunden, aber einher geht auch die starke Auslastung des öffentlichen Personennahverkehrs. Besonders stark ausgelastete Linien sollen durch den Einsatz von Verstärkerbussen entlastetet werden. Wie Landrat Jan Weckler mitteile, ist die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) mit der operativen Umsetzung beauftragt. Nach Abstimmung werden ab dem kommenden Dienstag in den Stoßzeiten 16 Verstärkerbusse 47 zusätzliche Fahrten übernehmen.

„Die Maßnahme wurde bereits im vergangenen Herbst umgesetzt und war auf Initiative unseres Landrates schon Ende März bis zu den Sommerferien verlängert worden. Auch jetzt handelt Weckler schnell und besonnen“, schließt Appel die Meldung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag