Die CDU-Landtagsabgeordnete, Staatsministerin Lucia Puttrich, zur Elektrifizierung der Niddertalbahn:

Die Anbindung des östlichen Wetteraukreises an das Rhein-Main Gebiet mit der Bahn, hat für die Region eine besondere Bedeutung, denn sie steigert die Leistungsfähigkeit und Attraktivität im notwendigen Maße und ist klimapolitisch nachhaltig. Ich bin froh, dass die Elektrifizierung der Niddertalbahn nun ein ganzes Stück näher gerückt ist. Neben zwei eigenen Gleisen für die S-Bahnlinie S6 von Friedberg nach Frankfurt wird das Land nun die Planungskosten für dieses Vorhaben in Höhe von 11,8 Millionen Euro übernehmen, das im Volksmund liebevoll „Stockheimer Lieschen“ genannt wird. Damit setzt die Landesregierung ein weiteres Großprojekt buchstäblich auf die Schiene.

Die CDU setzt sich auf verschiedenen Ebenen seit Jahrzehnten dafür ein, dass auf der 31 km langen Bahnstrecke von Bad Vilbel nach Glauburg-Stockheim die Dieseltriebfahrzeuge durch Lokomotiven mit Stromantrieb ersetzt werden, denn das ist ein großer Schritt, um die Bahn auch auf dem Land umweltfreundlicher zu machen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag