Die 17-jährige Schülerin Selina König aus Bad Nauheim hat für ihr zweiwöchiges Schulpraktikum einen ungewöhnlichen Ort ausgesucht. Weder Tierarzt, Friseur oder Einzelhandel war ihr Ziel, sondern die Kreisgeschäftsstelle der CDU Wetterau. Der Politikunterricht in der Schule habe sie auf die Idee gebracht, „mal reinschnuppern, was hinter den Kulissen so los ist“.

Die Schülerin des Burggymnasiums in Friedberg erhielt nicht nur Einblicke in die alltägliche Arbeit einer politischen Partei, sondern hatte auch Gelegenheit an einigen Terminen im Rahmen des Bundestagswahlkampfes teilzunehmen.

„Besonders interessant war der Besuch bei Veith‘s Eierpott in Dorheim, bei dem ich den Bundestagskandidaten Armin Häuser begleiten durfte. Ich erfuhr viel über das Unternehmen der Familie Veith und durfte einen Presseentwurf über den Besuch schreiben. Mein persönliches Highlight war jedoch das gemeinsame Gespräch mit der Hessischen Staatsministerin Lucia Puttrich, dem Landrat des Wetteraukreises Jan Weckler und dem Bundestagskandidaten Armin Häuser. Dadurch einen genaueren Einblick hinter die Kulissen zu bekommen war ein tolles Erlebnis!“, so das Fazit der Schülerin.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag