Großer Erfolg für die Wetterauer CDU-Chefin, Staatsministern Lucia Puttrich: Auf dem 33. Parteitag der CDU Deutschlands, der erstmals digital stattfand, wurde sie erneut als Beisitzerin in den Bundesvorstand gewählt. Sie ist damit eine von vier Mitgliedern aus dem Landesverband Hessen.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende, Landtagsabgeordneter Tobias Utter, der ebenfalls als Delegierter am Parteitag teilnahm, gratulierte Puttrich im Namen der Wetterauer Union herzlich zu ihrem Ergebnis: „Mit Lucia Puttrich haben die Delegierten die richtige Wahl getroffen. Es ist ein großer Vertrauensbeweis und Beleg für ihre hervorragende Arbeit auf Kreis-, Landes- und Bundesebene. Viele unserer Mitglieder haben den Parteitag von zuhause auf dem Livestream verfolgt und sind mächtig stolz auf ihre Partei und erst recht auf ihre Kreisvorsitzende.“

Auch Puttrich zeigte sich sehr erfreut über den Ausgang des Parteitages: „Ich freue mich darauf, unsere Partei gemeinsam mit unserem neuen Bundesvorsitzenden Armin Laschet gestalten zu können. Er hat eine tolle Rede gehalten, die die 1001 Delegierten zu Recht überzeugt hat. Mit ihm hat die CDU jemanden an der Spitze, der Klartext sprechen, aber nicht polarisieren will. Er steht für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Ich bin mir sicher, dass Armin Laschet die CDU erfolgreich führen wird und die Menschen der CDU auch in Zukunft vertrauen können. Wir haben einmal mehr gezeigt, dass man Personaldiskussionen in einem fairen Wahlkampf lösen kann. Nun gilt es, sich gemeinsam mit Armin Laschet auf die kommenden Herausforderungen zu konzentrieren. Die CDU hat mit ihrem digitalen Parteitag Akzente gesetzt und gezeigt, dass sie innovativ ist und Krisen managen kann. Sie ist eine Volkspartei, die breit aufgestellt und in der bürgerlichen Mitte fest verankert ist. Ein moderner Konservativismus, der Gutes bewahrt und gleichzeitig die Fähigkeit und den Willen zur Erneuerung hat. Dafür steht die CDU.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag