„Jetzt kann es richtig losgehen“, freut sich die CDU-Landtagsabgeordnete, Staatsministerin Lucia Puttrich. Wie sie mitteilt, hat das Kabinett am Dienstag entschieden, dass der Verein Oberhessen den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau im Jahr 2027 erhält.

„Eine großartige Nachricht für die Wetterau und den Vogelsberg. Mit seiner erstklassigen Bewerbung konnte der Verein mit den Besonderheiten und der Vielfalt unserer Region überzeugen. Der Verein Oberhessen engagiert sich schon viele Jahre stark und setzt sich für eine interkommunale Zusammenarbeit ein. Eine gemeinsame Bewerbung von elf Kommunen auf die Beine zu stellen war anstrengend und benötigte an der ein oder anderen Stelle auch Überzeugungskraft. Nun gilt es diese Chance und die große Motivation der vielen Engagierten zu nutzen und in die Vorbereitungen einzubeziehen“, so Puttrich und weiter: „Oberhessen bietet so viele Möglichkeiten. Ich bin überzeugt, dass diese Gartenschau eine ganz besondere wird! Sie wird nicht nur zahlreiche Gäste in unsere schöne Region locken, sondern auch weitere Entwicklungen anstoßen. Die Gartenschau wird unsere Heimat stärken und für mehr Lebensqualität sorgen. Ich freue mich wirklich sehr über diese Neuigkeiten.“

Die gemeinsame Bewerbung der Städte und Gemeinden Büdingen, Ranstadt, Schotten, Hirzenhain, Nidda, Glauburg, Limeshain, Kefenrod, Echzell, Ortenberg und Gedern hat sich gegen die anderen starken Bewerber Frankenberg, Schwalmstadt und Dillenburg durchgesetzt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag