Nach 25 Jahren: Norbert Kartmann beendet seine Mitarbeit im Ortsbeirat Nieder-Weisel - "Eindrucksvolles ehrenamtliches Engagement"

Wenn am heutigen Freitag der Ortsbeirat des Butzbacher Stadtteils Nieder-Weisel tagt, steht die Neuwahl eines Ortsvorstehers sowie eines Schriftführers als einziger Punkt auf der Tagesordnung. Nach 25 Jahren im Ortsbeirat seines Geburts- und Heimatdorfs, 20 Jahre davon als Ortsvorsteher, zieht sich Landtagspräsident Norbert Kartmann aus diesem Ehrenamt zurück.

CDU-Kreisvorstand und Kreistagsfraktion tagen in Bad Marienberg

Unter dem Motto „Nach der Wahl ist vor der Wahl“ trafen sich die Wetterauer Christdemokraten Mitte April zur gemeinsamen Klausurtagung von Kreisvorstand und Kreistagsfraktion im Westerwald, um die zurückliegende Landratswahl zu analysieren sowie über die bevorstehende Landtagswahl am 28. Oktober zu beraten.

CDU und SPD ordnen Schulbaufinanzierung grundlegend neu

Die Koalition aus CDU und SPD im Wetteraukreis hat die vorhandenen Kriterien für die Kostenbeteiligung der Standortstädte und -gemeinden bei Schulneubauten grundlegend neu geordnet. „Die Finanzierung von Schulraum ist nicht mehr abhängig von der Kassenlage der Städte und Gemeinden. Die früher übliche zusätzliche Anteilsfinanzierung wird im Grundsatz nicht mehr erhoben“, so die Beiden Fraktionsvorsitzenden Sebastian Wysocki (CDU) und Christine Jäger (SPD).

CDU-Fraktion begrüßt Initiative des Ersten Kreisbeigeordneten Jan Weckler zum Schulschwimmen

Die CDU-Fraktion im Wetterauer Kreistag setzt sich seit vielen Jahren für das Schulschwimmen unter kommunaler Trägerschaft ein. In diesem Zusammenhang wurde auf Anregung der Union im Jahr 2016 im Koalitionsvertrag vereinbart, eine pauschale Kostenerstattung für kommunale Schwimmbäder zu ermöglichen. „Wir freuen uns, dass nun mit der Umsetzung durch den Ersten Kreisbeigeordneten und Schuldezernent Jan Weckler begonnen wird“, so der finanzpolitische Sprecher der ...

Jan Weckler besucht Gesellschaft für Elektrotechnik (GET)

Im hochtechnisierten Alltag sind gut ausgestattete Fachräume an den Schulen für die naturwissenschaftlich-technischen Ausbildung unserer Kinder besonders wichtig. Gemeinsam mit der Ranstädter CDU besuchte Landratskandidat Jan Weckler mit der Gesellschaft für Elektrotechnik (GET) ein Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Einbau von Stromversorgungs- und Laborgeräten in Schulfachräumen spezialisiert hat.

Dörfliche Entwicklung steht im Mittelpunkt: Landratskandidat Jan Weckler vor Ort

Die CDU in Wöllstadt hatte sich für den Besuch des CDU-Landratskandidaten Jan Weckler ganz besonders ins Zeug gelegt und kam mit zahlreichen Mitgliedern zur Ortsbegehung. Eines der wichtigsten Themen in Wöllstadt ist aktuell die örtliche Weiterentwicklung. Die neue Anbindung und die Erweiterung des Gewerbegebietes „Am Kalkofen“ in Nieder-Wöllstadt sei dabei ein zentraler Bereich, berichtet CDU-Vorsitzender Jürgen Schweitzer.

Landratskandidat Jan Weckler mit der CDU vor Ort: Schulentwicklung in Wöllstadt

Auch die Gemeinde Wöllstadt verzeichnet steigende Einwohnerzahlen und damit eine größere Anzahl an Kindern, die kurz- und mittelfristig zu Schülerinnen und Schülern der Fritz-Erler-Schule werden. Der Erste Kreisbeigeordnete und Landratskandidat Jan Weckler hat sich im Rahmen einer Ortsbegehung mit der Wöllstädter CDU über die Entwicklung der Schule ausgetauscht.