In der Adolf-Reichwein-Halle in Rosbach haben die Delegierten der Wetterauer CDU vergangenen Samstag ihren Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis 25 (Wetterau I) nominiert: Der amtierende Landtagsabgeordnete Tobias Utter soll die südliche Wetterau auch 2023 für die Christdemokraten gewinnen.

Die CDU-Kreisvorsitzende, Staatsministerin Lucia Puttrich betonte zuvor die Wichtigkeit einer beständigen Regierung in Hessen: „Wir leben in einer Zeit voller Umbrüche, Krisen und Katastrophen. Was wir als CDU geben müssen, ist klar: Sicherheit in diesen unsicheren Zeiten. Die CDU in Hessen ist ein gutes Team, eine Mischung aus jungen, erfahrenen, weiblichen und männlichen Christdemokraten. Mit unserem neuen Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Boris Rhein an der Spitze steht die CDU für klare Werte und einen klaren Kurs.“

Den Abgeordneten Tobias Utter bezeichnete Puttrich in ihrer Rede als „Kümmerer, der sich für die Menschen in seinem Wahlkreis einsetzt“. Gemeinsam werde die CDU für die bevorstehenden Wahlkämpfe die Ärmel hochkrempeln und zeigen, dass die CDU bestens aufgestellt sei. „Wir wollen die Weichen dafür stellen, dass auch nachfolgende Generationen gut leben können.“

„Die südliche Wetterau ist eine dynamische Region mit hoher Lebensqualität. Die Sicherung von Arbeitsplätzen und das Voranbringen der Digitalisierung sind in wirtschaftlich schwierigen Zeiten von großer Wichtigkeit. Eine starke hessische CDU ist ein wichtiges Korrektiv gegen so mache Auswüchse der chaotischen Ampel-Politik in Berlin“, betonte Utter in seiner Rede.

In geheimer Wahl stimmten 58 der 71 Delegierten (84,1 Prozent) für den 60-jährigen Landtagsabgeordneten aus Bad Vilbel, der den Wahlkreis bereits seit 2008 im Hessischen Landtag vertritt.

Zu Utters Ersatzkandidat wurde der 44-jährige Geschäftsführer Stephan Theiß aus Karben (85 Prozent) gewählt.

Die Landtagswahlen in Hessen werden im Herbst 2023 stattfinden. Der Wahlkreis 25 umfasst die Städte und Gemeinden Bad Vilbel, Karben, Friedberg, Wöllstadt, Rosbach und Niddatal.

Weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/cduwetterau/albums/72177720303872507

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag