Bei ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung in Wölfersheim hat die Wetterauer Frauen Union einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde Beatrice Schenk-Motzko aus Bad Vilbel einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die 31-jährige arbeitet in der Hessischen Staatskanzlei als persönliche Referentin, ist Stadtverordnete und Kreistagsmitglied. Sie engagiert sich seit über zehn Jahren in der Jungen Union sowie der CDU. Schenk-Motzko folgt damit auf Jutta Heck aus Münzenberg, die das Amt aus zeitlichen Gründen nicht mehr fortführen konnte.

„Es ist mir wichtig, deutlich zu machen, dass auch Frauen maßgebliche Motoren unserer Gesellschaft sind. Wir werden uns für gemeinsame Ziele und gesellschaftliche sowie politische Themen einsetzen. Hierzu zählen für mich eine familienfreundliche wie auch chancengleiche Berufswelt, aber auch maßgeblich die Verantwortung unserer Gesellschaft – vor allem in den Bereichen Kinder und Jugendliche, Pflege und Ehrenamt“ so Schenk-Motzko über ihre zukünftige Arbeit.

Zu Schenk-Motzkos Stellvertretern wählten die Mitglieder Daniela Vogler aus Altenstadt und Heike Liebel aus Karben. Auch die ehemalige Vorsitzende, Jutta Heck, bleibt dem Vorstand erhalten: Sie wird sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der CDU-Vereinigung kümmern.

In ihrem Amt der Schriftführerin wurde Christine Foege (Bad Vilbel) bestätigt. Yvette Unger (Bad Vilbel), Ingrid Büttner (Karben), Kerstin Eisenreich (Bad Nauheim), Ulrike Ziegelhöfer (Rockenberg), Christel Schmidt (Florstadt), Bettina Mühl (Echzell), Barbara Heinz (Altenstadt) und Ingrid Schenk (Bad Vilbel) komplettieren den Vorstand als Beisitzerinnen.

Neben der Neuwahl stand aber vor allem die Verabschiedung von drei langjährigen Vorstandsmitgliedern auf der Tagesordnung. Almut Wilser (Bad Nauheim), Rosa Maria Bey (Friedberg) und Regina Karehnke (Rosbach) engagierten sich Jahrzehntelang aktiv im Vorstand der Frauen Union und machen nun „Platz für junge Ideen“, wie sie betonten.

Neben der „normalen“ Vorstandsarbeit plant die Frauen Union offene After-Work-Stammtische, Veranstaltungen und Aktionen sowie gemeinsame Fahrten nach Wiesbaden, an denen jeder herzlich willkommen ist, berichtet die neue Vorsitzende.

„Unser Vorstand hat sich nicht nur verjüngt, sondern stammt auch aus allen Teilen unseres Landkreises. Ich freue mich auf die bevorstehende Arbeit. In diesem Jahr stehen mit der Landratswahl am 4. März und der Landtagswahl im Oktober zwei große Wahlen an, die wir gemeinsam mit der CDU und unseren Kandidaten gewinnen wollen“, so Schenk-Motzko und weiter „Unser Landratskandidat Jan Weckler hat unsere volle Unterstützung. Wir sind davon überzeugt, dass er die richtige Wahl für den Wetteraukreis ist!“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag