(jh) Kürzlich besuchten Mitglieder des Vorstandes der Wetterauer Frauen Union die seit August 2016 im Hochwaldkrankenhaus in Bad Nauheim ansässige Palliativstation und führten ein Informationsgespräch mit der leitenden Oberärztin Dr. Gloria Behrens.

Dabei erfuhren die Frauen, dass das Wort Palliativ von dem lateinischen Wort Pallium abgeleitet wird, das Mantel bedeutet und sich in diesem Fall auf die besondere Fürsorge und Betreuung von kranken Menschen bezieht. Die Palliativmedizin bezeichnet man als eine medizinische Behandlung, die nicht auf Heilung einer Erkrankung abzielt, sondern darauf Symptome zu lindern oder sonstige nachhaltige Folgen zu reduzieren.

Dr. Behrens sprach über die Betreuung der Patienten und den Ablauf auf der Station verbunden mit den vielfältigen Aufgaben des Fachpersonals und beantwortete geduldig die vielen Fragen der Frauen Union.

Ingrid Lenz, Vorsitzende des Ausschusses Soziales im Wetterauer Kreistag betonte, das in der  Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und SPD ein Ausbau der Palliativangebote sowie die Unterstützung von Hospizdiensten vorgesehen ist. Auch Kerstin Eisenreich, Stadträtin im Magistrat von Bad Nauheim versicherte, dass die Stadt Bad Nauheim die Palliativbehandlung unterstützt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag