(jh) Der Vorstand der Frauen Union Wetterau und weitere Interessierte trafen sich mit Frauen der Ahmadiya-Gemeinde zu einem kulturellen Austausch im TG-Vereinsheim "Hüttchen" in Friedberg.

Nach einem interessanten Vortrag über "Die Frau im Islam" wurde konstruktiv über die Gegensätze der Religionen, der Kultur und der Traditionen diskutiert. Hierbei ging es, wie FU-Kreisvorsitzende Jutta Heck beschreibt, insbesondere darum, Vorurteile abzubauen, sich gegenseitig kennenzulernen und besser zu verstehen. "Es war ein sehr interessanter Abend, an dem viele Fragen gestellt und beantwortet wurden und der zur Aufklärung einiger Mißverständnisse beigetragen hat", so Heck. Im Frühjahr soll es anlässlich eines Frühstückes einen weiteren Gedankenaustausch geben, um auch anderen Frauen Gelegenheit zu geben, sich zu informieren.

"Festzustellen blieb an diesem Abend, dass bei aller Gegensätzlichkeit die aufgezeitgt wurde, auch Gemeinsamkeiten vorhanden sind, die die Frauen aus den unterschiedlich Kulturkreisen verbinden", so Heck abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag