Die Kreistagsfraktion der CDU begrüßt die aktuelle Beschlussfassung des Wetterauer Kreistages zu den Satzungen im Bereich der Kindertagespflege, wo umfangreiche Verbesserungen für die Tagespflegepersonen eingeflossen sind.

„Mit der Verabschiedung der neuen Regelungen zeigen wir eindeutig, dass uns die Kindertagespflege als gleichrangiges Angebot neben den Kindertageseinrichtungen in den Städten und Gemeinden wichtig ist“, kommentiert der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dirk Vogel.

Maßgebliche Punkte im neuen Satzungswerk seien beispielsweise die Dynamisierung der laufenden Geldleistung, die erstmalige Zahlung einer monatlichen Pauschale für die Vor- und Nachbereitung, die Hospitation und deren Vergütung bei ausgewählten Tagespflegepersonen oder auch der Anspruch auf Vertretung bei Krankheit.
Hier sieht Vogel den Wetteraukreis auch besser aufgestellt als viele andere Kreise in Hessen: „Beispielsweise die finanzielle Honorierung der Hospitation oder auch der Vor- und Nachbereitung ist bei weitem nicht flächendeckend in Hessen umgesetzt.“

Die Koalition habe darüber hinaus mit ihrem im Kreistag beschlossenen Änderungsantrag wichtige Akzente gesetzt.
Durch die vollumfängliche Evaluierung der Satzungen nach zwei Jahren werde erreicht, dass man frühzeitig schauen könne, bei welchen Punkten eventuell Nachjustierungen sinnvoll sein könnten. „Im Dialog mit den betroffenen Tagespflegepersonen werden wir die Umsetzung der neuen Satzung beobachten und auf Entwicklungen reagieren können.“, so Vogel weiter.

Im Bereich der Auszahlung der laufenden Geldleistungen habe man auf Anregungen reagiert und den ursprünglichen Passus, der eine Auszahlung am Monatsende vorgesehen hätte, insoweit abgeändert, dass nun eine Auszahlung in Höhe von 80% am Monatsanfang und eine Spitzabrechnung am Monatsende stattfinde.

Der Kreis sei mit den vorgenommenen Änderungen im Bereich der Kindertagespflege gut aufgestellt und habe die Weichen dafür gestellt, dass durch attraktive Rahmenbedingungen auch neue Personen geworben werden könnten, um den weiter steigenden Bedarf sicherzustellen, so Dirk Vogel abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag