Auf Einladung der Wetterauer Frauen Union folgte kürzlich eine große Gruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger dem Butzbacher Nachtwächter Dieter Schulz durch das nächtliche Butzbach mit seinen engen, verwinkelten Gässchen und schönen Fachwerkhäusern.

Schulz verstand es, mit Anekdoten aus früheren Zeiten über bekannte Butzbacher Bürger und Ereignisse seine Gäste zu unterhalten. Dabei kamen auch die in Butzbach stationierten amerikanischen Soldaten und die vor Jahren abgebrannte Deli Bar, die über die Grenzen Butzbachs hinaus bekannt war, nicht zu kurz.

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von den wunderschönen restaurierten Schwibbogenhäuschen und dem Hexenturm. Der Butzbacher Otto Polak begleitete die Gruppe und trug mit Geschichten von persönlichen Erlebnissen zur allgemeinen Erheiterung bei. Nach anderthalb Stunden kehrte die Gruppe zum Ausgangspunkt, dem historischen Marktplatz zurück, wo er die begeisterten Teilnehmer verabschiedete. Für seine Führung erhielt er großen Beifall.

Jutta Heck

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag