Mitten im heißen Wahlkampf für Landratskandidat Jan Weckler stellt die Wetterauer CDU bereits die ersten Weichen für die am 28. Oktober bevorstehende Neuwahl des Hessischen Landtags: Am Freitag und Samstag nominieren die CDU-Delegierten ihre drei Landtagskandidaten in den Wahlkreisen 25 (Wetterau I), 26 (Wetterau II) und 27 (Wetterau III).

Norbert Kartmann aus Butzbach möchte erneut in der nördlichen Wetterau (Wahlkreis 27) antreten. Der dienstälteste Abgeordnete der Wetterauer Union gehört dem Hessischen Landtag seit 1987 an, ist seit April 2003 Landtagspräsident. Die Wahlkreisdelegiertenversammlung findet am Freitag, dem 16. Februar, um 19 Uhr in der Gaststätte „Zur Wetterau“ im Rockenberger Ortsteil Oppershofen statt.

Für die östliche Wetterau (Wahlkreis 26) wird sich Kreisvorsitzende der Wetterauer Christdemokraten, Lucia Puttrich, bewerben. Die Niddaerin ist seit 2014 Mitglied des Landtags und wurde von Ministerpräsident Volker Bouffier als Staatsministerin in sein Kabinett berufen. Die Delegiertenversammlung findet am Samstag, dem 17. Februar, um 10 Uhr im Bürgerhaus Nidda statt.

Für die südliche Wetterau (Wahlkreis 25) wurde Tobias Utter aus Bad Vilbel vorgeschlagen. Der Christdemokrat vertritt den Wahlkreis seit 2008 im Hessischen Landtag. Die Versammlung findet am Samstag, dem 17. Februar, um 14 Uhr im Bad Vilbeler Kurhaus statt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag