Einen Tag nach der Wahl kamen die Wetterauer CDU-Delegierten am Montagabend zu ihrem Kleinen Parteitag im Ranstädter Bürgerhaus zusammen, um die erfolgreiche Landratswahl rückblickend zu betrachten und gemeinsam zu feiern.

„Die Wetterauer CDU freut sich sehr über den großartigen Wahlerfolg von Jan Weckler bei der Landratsstichwahl. Die ganze Partei hat monatelang mit vollem Einsatz wahlgekämpft und ich bin davon überzeugt, dass Jan Weckler ein ausgezeichneter Landrat sein wird. Gleichwohl sind wir uns natürlich der Verantwortung bewusst, die dieses Amt auch für uns als Partei mit sich bringt“, so die CDU-Kreisvorsitzende Lucia Puttrich und weiter: „33 Jahre nach dem Abschied des letzten CDU-Landrates Dr. Sigurd Bayer hat der Wetteraukreis nun endlich wieder einen christdemokratischen Chef im Kreishaus. Ich freue mich sehr.“

Jan Weckler wandte sich zunächst mit großem Dank an die Delegierten: „Ich habe in den letzten Wochen so viel Unterstützung, Freundschaft, Solidarität und Geschlossenheit gespürt. Das alles hat mir viel Kraft in der anstrengenden Zeit geschenkt und mir den Wahlkampf neben meiner Arbeit als Erster Kreisbeigeordneter überhaupt erst möglich gemacht.“ Die Wahl sei keineswegs ein Selbstläufer gewesen, sondern das Ergebnis eines engagierten Wahlkampfes eines tollen Teams. „Lucia Puttrich hat mich nicht nur in die Kreispolitik geholt und so den Grundstein für unseren jetzigen Erfolg gelegt, sondern stand mir auch stets mit all ihrer Erfahrung und ihrem Wissen zur Seite. Ich danke ihr von Herzen“, so Weckler. Einen besonderen Dank richtete er an sein engstes Wahlkampfteam mit Armin Häuser als Wahlkampfleiter und der CDU-Kreisgeschäftsstelle unter Führung der Kreisgeschäftsführerin Rebecca Menzel, die die Geschäftsführung erst im Januar übernommen hatte. Der Wahlerfolg sei aber nicht zuletzt auch dem außerordentlichen Engagement der Stadt- und Gemeindeverbände zu verdanken, die sich mit kreativen Ideen und zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen eingebracht hatten. Die Partei habe auf allen Ebenen mit Engagement und viel Freude zusammengearbeitet, ergänzte die Kreisvorsitzende Puttrich und weiter: „Alle haben Hand in Hand gearbeitet. Und zwar weil alle wussten, dass Jan Weckler der richtige Mann für den Wetteraukreis ist.“

Es sei ein fairer Wahlkampf gewesen. Jan Weckler und Lucia Puttrich betonten, dass man die gemeinsame Koalition mit der SPD auch weiterhin erfolgreich fortführen wolle. Weckler zeigte sich überzeugt, dass er mit Stephanie Becker-Bösch zum Wohle des Kreises auch künftig gut zusammenarbeiten werde. Gemeinsam mit dem Koalitionspartner wolle man nun zunächst über die Verfahrensweise und den Zeitplan beraten. Eines betonte Jan Weckler aber bereits in Ranstadt: „Dass mein Schwerpunkt die Bildungspolitik ist, habe ich sowohl als Erster Kreisbeigeordneter als auch im Wahlkampf mehr als deutlich gemacht. Ich werde die Bildung zur Chefsache machen!“ und weiter „Auch in Zukunft lege ich Wert auf einen parteiübergreifenden Dialog im Wetteraukreis“, so Weckler abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag