„Wir danken dem Ersten Kreisbeigeordneten Jan Weckler ausdrücklich für die Initiierung der dringend benötigten Erweiterung des Ganztagsangebotes an Wetterauer Schulen“, kommentiert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Wetterauer Kreistag, Patrick Appel, die erfolgreiche Bewerbung für das Ganztagsangebot des Hessischen Landesregierung ‚Pakt für den Nachmittag‘ zum kommenden Schuljahr.

Die Grundlage für den „Pakt für den Nachmittag“ bilde eine Zusammenarbeit zwischen dem Land Hessen und dem Wetteraukreis als Schulträger. „Durch die Teilnahme am ‚Pakt für den Nachmittag’ ist es Weckler gelungen, weitere Ressourcen in Form von Lehrerstellen in unseren Kreis zu bündeln. Damit kommt er den tatsächlichen Bedürfnissen von Familien nach und stellt unsere Schullandschaft auf solide Füße“, so Appel. Die teilnehmenden Schulen seinen mit Reichelsheim, Bad Vilbel, Friedberg und Büdingen quer im Wetteraukreis verteilt. „Die Grundschulen verfügen ab dem kommenden Schuljahr über ein verlässliches Bildungs- und Betreuungsangebot an fünf Tagen pro Woche zwischen 7:30 Uhr und 17:00 Uhr. Außerdem steht dieser ‚Pakt’ auch in den Schulferien zur Verfügung. Die CDU ist verlässlicher Partner für Familien!“

„Mit diesen Maßnahmen zeigt sich einmal mehr, wie wichtig es ist, mit Jan Weckler jemanden an der Spitze der Wetterauer Bildungspolitik zu haben, der mit Nachdruck und Hingabe die Wetterauer Schulen nach und nach voranbringt und die Bildungspolitik als eines der wichtigsten Felder erachtet. Nur so können wir unsere Heimat zukunftsgerecht ausrichten und dabei Familien im Blick haben, denen es Aufgrund ihres Berufes nicht möglich ist, ab 13:00 Uhr zu Hause zu sein“, so Appel abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag